Vortrag | Philosophisch-Theologische Hochschule der Diözese St. Pölten
 

 
Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Vortrag

 

St. Pölten, 21.06.2018 (dsp) Im Rendl-Keller im Nordwesten St. Pöltens hat kürzlich die Tradition des Debattierclubs eine inhaltlich spannende Fortsetzung gefunden: Der österreichweit bekannte Mediziner und Theologe Prof. Dr. Dr. Johannes Huber aus Wien sprach über das Thema „Kann Google den Alterungsprozess aufhalten und was hat Gott damit zu tun?“. Veranstalter war der Verein der Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH).

DDr. Huber mit Vereinsvorstand
 

St. Pölten, 30.05.2018 (dsp) Im Rahmen des schon Tradition gewordenen „Debattierclubs“ findet am Freitag, 15. Juni 2018, um 19 Uhr, im „Rendl-Keller“ (St. Pölten, Mamauer Kellerweg 6) ein Vortrag (mit Diskussionsmöglichkeit) mit einem hochkarätigen Referenten statt. Der bekannte Mediziner und Theologe Dr. theol. Dr. med. Johannes Huber aus Wien wird zum Thema „Kann Google den Alterungsprozess aufhalten und was hat Gott damit zu tun?“ sprechen.

Wappen der Philosophisch-Theologischen Hochschule
 

St. Pölten, 23.04.2018 (dsp) Anlässlich des Marienmonats Mai findet an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten am Mittwoch, 2. Mai 2018, 19 Uhr, (Aula der Hochschule, St. Pölten, Wiener Straße 38) ein kunsthistorischer Vortrag über das Leben der Mutter Christi statt. Referentin ist die Kunsthistorikerin Dr. phil. Susanne Biber. Ihre Ausführungen über das Marienleben beziehen sich auf das gotische Westportal des Regensburger Domes. Das Thema des Vortrags lautet: „Umarmungen Gottes. Der Einfluss Birgittas von Schweden auf das Marienportal des Regensburger Domes“. Zu diesem kunsthistorischen Vortrag sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Dr. phil. Susanne Biber
 

St. Pölten, 10.04.2018 (dsp) An Debatten über politische Ziele und Grundfragen des Zusammenlebens in Staat und Gesellschaft nehmen zur Zeit viele Menschen teil. An der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten wird deshalb in diesem Sommersemester von Prof. Dr. theol. Wolfgang Hariolf Spindler OP eine Vorlesungsreihe in „Politischer Philosophie“ angeboten. Prof. Spindler, der dem Dominikanerorden angehört, ist Theologe, Sozialethiker und Jurist (Diplom-Jurist Univ.). Er ist seit einiger Zeit – mit Unterstützung durch den „Verein der Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten“ – außerordentlicher Professor für Politische Philosophie an der Hochschule.

 Prof. Dr. theol. Wolfgang Hariolf Spindler OP
 

St. Pölten, 07.03.2018 (dsp) Am Freitag, 9. März 2018, 16 Uhr, hält der an der PTH St. Pölten lehrende Sozialethiker und Moraltheologe Prof. Dr. theol. habil. Clemens Breuer – im Rahmen der Reihe „Theologie am Nachmittag“ – im Festsaal der Hochschule für alle Interessierten einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Die `Vermeidung´ des Zufalls in der Reproduktionsmedizin aus sozialethischer Sicht“.

Sozialethiker und Moraltheologe Prof. Dr. theol. habil. Clemens Breuer
 

St. Pölten, 11.01.2018 (dsp) Am Freitag, 12. Jänner 2018, 16 Uhr, hält der an der PTH St. Pölten lehrende Pastoraltheologe Prof. Dr. theol. Veit Neumann, der auch Diplom-Journalist und Diplom-Pädagoge ist, im Rahmen der Reihe „Theologie am Nachmittag“ im Festsaal der Hochschule für alle Interessierten einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Relevanter Glaube? Über eine aktuelle empirische Studie zur Theologie in der Öffentlichkeit“.
Mitveranstalter ist der Verein der "Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten".

Prof. Dr. Veit Neumann
 

St. Pölten, 14.11.2017 (dsp) Der weithin bekannte Kirchenrechtler Prof. Dr. theol. habil. Libero Gerosa (Theologische Fakultät Lugano) hält am Donnerstag, 16. November 2017, 19 Uhr, an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten eine Vorlesung zu aktuellen Fragen des Kirchenrechts. Sein Thema lautet: „Die Verpflichtung zur Förderung der Heiligkeit (can. 210 CIC): eine bedeutsame hermeneutische Neuerung auch für die neuen kanonischen Eheprozesse?“

 

St. Pölten, 02.10.2017 (dsp) Österreich ist zur Zeit im Wahlfieber. An Debatten über politische Ziele und Grundfragen des Zusammenlebens in Staat und Gesellschaft nehmen zur Zeit viele Menschen teil.
An der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten werden deshalb im kommenden Wintersemester von Prof. Dr. theol. Wolfgang Hariolf Spindler OP zwei Vorlesungsreihen in „Politischer Philosophie“ angeboten. Prof. Spindler, der dem Dominikanerorden angehört, ist Theologie, Sozialethiker und Jurist (Diplom-Jurist Univ.). Er ist seit einiger Zeit – mit Unterstützung durch den „Verein der Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten“ – außerordentlicher Professor für Politische Philosophie an der Hochschule.  

Prof. Dr. Wolfgang Hariolf Spindler
 

St. Pölten, 06.04.2017 (dsp) Die Medien sind auch nicht mehr das, was sie schon mal waren. So könnte man tatsächlich sagen, denn sie sind einem massiven Wandel unterworfen. Manche Tageszeitungen befinden sich, was ihre gedruckte und verkaufte Auflage angeht, im freien Fall … andere gibt’s nur noch kostenlos – mit Nachrichten, die dazu dienen, ein günstiges Umfeld für Anzeigen zu schaffen. Das Mediennutzungsverhalten wird revolutioniert.

 

St. Pölten, 27.03.2017 (dsp) Nach den Herausforderungen für eine Philosophisch-Theologische Hochschule angesichts der Zeichen der Zeit fragte Martin Jäggle, Emeritus für Religionspädagogik und Altdekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, in seinem wegweisenden Grundsatzvortrag über „Religionspädagogische Kompetenz“.

Dr. Martin Jäggle

Seiten

Subscribe to RSS - Vortrag