Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Religionsunterricht

 

St. Pölten, 27.01.2017 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten (PTH) will weiterhin verstärkt auf die religionspädagogische Ausbildung setzen. Das betonte Rektor Reinhard Knittel bei der traditionellen „Thomasakademie“ an der Hochschule. Die PTH wolle diese Ausbildung qualitätsmäßig weiter optimieren, es sei aufgrund der wenigen Priesterseminaristen ein Zeichen der Zeit. Bereits jetzt seien neun der elf Absolentinnen und Absolventen des vergangenen Jahres Religionspädagogen. Knittel zeigte sich erfreut, dass mit diesen elf ein neuer Rekord vorliege. Die Festpredigt anlässlich des Festtages des heiligen Thomas von Aquin, des Patrons der Hochschule, hielt heuer Weihbischof Anton Leichtfried.

Festemesse mit Weihbischof Anton Leichtfried zur Thomasakademie
 

St. Pölten, 09.09.2016 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule (PTH) startet mit Beginn des Wintersemesters 2016 eine neue Partnerschaft mit dem Internationalen Theologischen Institut Trumau (ITI). Die Kooperationsvereinbarung wurde in feierlichem Rahmen von Diözesanbischof Klaus Küng und Rektor Reinhard Knittel für die PTH sowie von Dekan Bernhard Dolna für das ITI unterzeichnet.

Prof. Dr. Josef Spindelböck, Prof. Dr. Friedrich Schipper, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Prof. Dr. Reinhard Knittel, Dekan Dr. Bernhard Dolna, Rektor, MMag. Lic. theol. Yuriy Kolasa

Prof. Dr. theol. Irene Hinterndorfer

 

Professorin für Katechetik und Religionspädagogik seit 1. Oktober 2016
(Dozentin von Februar 2013 bis September 2016; Lehrbeauftragte von März 2012 bis Jänner 2013)

 

Handreichungen zum kompetenzorientierten Religionsunterricht und zur Gestaltung der neuen
Reifeprüfung.
 

    Handreichung für AHS

Schulamt-Info!
 

Amstetten, 11.06.2013 (dsp) Die fünfte Klasse der HAK Amstetten bekam in ihrer Kategorie für ihren Kurzfilm „Precious“ den Medienpreis „dot comm13“, an dem sich über 4000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligten. Die Schulämter der Diözesen Österreichs haben Lehrer und Schüler zu diesem Wettbewerb eingeladen, um die vielfältige Medienarbeit, die Kreativität und Zeitgemäßheit des Religionsunterrichts zu veranschaulichen und etwas von der heutigen „Wirkkraft“ zu dokumentieren.

Amstettner Reli-Schüler erhielten für Video Medienpreis
 

St. Pölten, 11.03.2013 (dsp) In einem dringlich gehaltenen Brief hat das Schulamt der Diözese St.

 
 

Der konfessionelle Religionsunterricht werde „auch in Zukunft wichtig“ sein, betonte Bischof Klaus Küng bei einem Festakt zum 40-Jahr-Jubiläums des Diözesanchulamtes in St. Pölten.

 

Gute Jobaussichten für Religionslehrer meldet die Kirchliche Pädagogische Hochschule (KPH) Wien/Krems: Wegen eines bevorstehenden Generationswechsels werden in den kommenden Jahren Religionslehrer

 

Zu einer „Haltung des Vertrauens auf das Wirken des Geistes“ ermutigte Bischof Klaus Küng die neuen Religionslehrerinnen und Religionslehrer der Diözese St. Pölten bei der Sendungsfeier in Krems.

Seiten

Subscribe to RSS - Religionsunterricht