Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Jahr der Orden

 

St. Pölten, 12.12.2016 (dsp) Die letzte Station der gemeinsamen Exkursionsreihe der PTH und des KBW durch die Ordens- bzw. geistlichen Gemeinschaften auf dem Gebiet unserer Diözese führte uns zurück in die Bischofsstadt: zu den Franziskanern in St. Pölten. Hier am Rathausplatz halten drei Brüder die Stellung: der Hausobere und Pfarrer P. Elisäus Hrynko, Kaplan P. Klemens Pieczko und Fr. Beatus Klammer, der u.a. als Sakristan tätig ist.

 

St. Pölten, 21.12.2016 (dsp) Die zum „Jahr der Orden“ 2015 begonnene Exkursionsreihe „Leben in Klöstern heute“ wurde nun im Dezember 2016 abgeschlossen. Die von der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) und dem Katholischen Bildungswerk (kbw) initiierte Veranstaltungsreihe führte zu allen Klöstern und Ordensgemeinschaften in der Diözese.

Foto: Malachit/www.shutterstock.at
 

Kleinhain, 12.11.2016 (dsp) Am 29. Juni 1996 wurden die ersten vier Mitglieder der "Gemeinschaft vom heiligen Josef" im Dom zu St. Pölten zu Priestern geweiht: der bereits zwei Jahre später verstorbene Bernhard Groß sowie Franz Kraus, heute Pfarrer in St. Leonhard am Forst und Ruprechtshofen, Christian Poschenrieder, heute Pfarrer in Maria Laach am Jauerling und Diözesandirektor von Missio St. Pölten, und Josef Spindelböck, der nicht nur Professor für Moraltheologie und Dozent für Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten sowie am International Theological Institute Trumau ist, sondern seit wenigen Wochen auch Moderator der Gemeinschaft. Vor Spindelböck hatte Josef Seeanner diese Funktion inne, der im Jahr 2000 zum Priester geweiht wurde und Pfarrer in Traismauer und Stollhofen sowie Dechant des Dekanats Herzogenburg ist und ebenfalls an unserer Hochschule lehrt. Und es waren unsere beiden Hochschullehrer, die unsere Studiengruppe der PTH und des KBW durch den Tag führten.

 

Maria Langegg, 15.10.2016 (dsp) Im nun letzten Teil der PTH/KBW-Exkursionsreihe zu den geistlichen Gemeinschaften unserer Diözese machte die Studiengruppe zunächst in Maria Langegg Station, um die Geschichte des Wallfahrtorts und die Spiritualität der Gemeinschaft der Seligpreisungen zu erkunden. Sr. Mirjam Reschenhofer, P. Johannes Cornides und Gisela Lösch führten uns durch den Tag. Christa Pfennigberger, die auch an unserer Hochschule studiert hat, präsentierte die von ihr gemeinsam mit ihrem Ehemann Werner seit 2003 herausgegebene Zeitschrift der Gemeinde „Feuer und Licht“.

 

St. Pölten, 25.04.2016 (dsp) Die Salesianer Don Boscos führten die Exkursionsgruppe der Hochschule und des Bildungswerkes der Diözese St. Pölten – nach den Franziskanerinnen – ein zweites Mal im Lauf des Studienjahres nach Amstetten: und wieder standen die katholische Erziehungsarbeit, ihre Tradition und ihre Prinzipien im Mittelpunkt des Interesses. Durch den Tag führten Pfarrer P. Mag. Hans Schwarzl SDB und der Direktor des Hauses P. Franz Kniewasser SDB.

 

St. Pölten, 06.06.2016 (dsp) Seit genau 200 Jahren sind die Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria nach dem Vorbild des Heiligen Eugen von Mazenod als Missionare für die Ärmsten der Armen unterwegs. Und seit etwa 40 Jahren sind sie nun die der Wallfahrst- und Pfarrseelsorge in Maria Taferl tätig. Eine gute Gelegenheit für die forschenden Pilger der Hochschule und des Bildungswerkes unserer Diözese, sich mit dem in Österreich nicht allzu bekannten Heiligen aus dem südfranzösischen Aix-en-Provence und seiner Wirkungsgeschichte auseinanderzusetzen. Durch den Tag führten der Rektor des Hauses und Pfarrer von Maria Taferl, P. Andreas Petith OMI, sowie der Theologe und Moderator der Pfarren Artstetten und Pöbring, P. Athanasius von Wedon, OMI.

 

St. Pölten, 23.05.2016 (dsp) Auf der Reise durch die geistlichen Gemeinschaften unserer Diözese haben sich die Teilnehmer der Hochschule und des Bildungswerkes an der gemeinsamen Exkursionsreihe bei ihren Begegnungen – unabhängig ob Frauen- oder Männergemeinschaft, egal ob alt oder jung, ehrwürdiges Stift oder moderne Multifunktionsniederlassung – immer wieder mit dem Thema der Berufung auseinandersetzen dürfen, neben all den Informationen über Geschichte und Kultur, Aktion und Kontemplation, Liturgie und Seelsorge sicherlich das persönlichste und für viele spannendste Thema. Denn Berufungsgeschichten haben etwas Spannendes an sich. Man trifft man auf aufwühlende Erfahrungen, auf schwere Krankheiten oder tiefe Krisen. Berufung ist vielfältig und kann aber auch ganz unspektakulär sein. Mit Zielstrebigkeit und in ihrem eigenen Tempo sind zwei Frauen aus unterschiedlichen Gemeinschaften diesen Weg gegangen, die doch sehr viel gemeinsam haben: Damienne von der Eremitengemeinschaft des Hl. Chariton in der waldviertlerischen Einschicht bei Landschlag und Maria Christine vom Säkularinstitut Madonna della Strada. Beide Frauen führten unsere Gruppe durch den Tag, den wir gemeinsam in der Lavra Lej da Christgarten bei Langschlag verbrachten.

 

St. Pölten, 21.3.2016 (dsp) Bereits nach dem Ende der ersten Doppelstaffel der Exkursionsreihe der Philosophisch-Theologischen Hochschule und des Katholischen Bildungswerks St. Pölten anlässlich des Jahres der Orden in die 8 Stifte auf dem Gebiet der Diözese erschien in Kooperation mit der Kirchenzeitung „Kirchebunt“ und den NÖN ein innovatives e-Paper, das ergänzt um die 2 Stifte auf dem Gebiet der Erzdiözese Wien zu Mariä Empfängnis 2015 online ging: http://www.pth-stpoelten.at/philosophisch-theologische-hochschule-der-dioezese-st-poelten/artikel/2015/innovatives-e-paper-der. Diese publizistische und technische Premiere erfährt nun zu Ostern 2016 eine stark erweiterte Neuauflage.

Geweihtes Leben: Jahr der Orden
 

St. Pölten, 11.03.2016 (dsp) Die Ordensgemeinschaft der Servi Jesu et Mariae (SJM) und die Säkulargemeinschaft der Ancillae Domini sind beide aus der Jugendarbeit der Katholischen Pfadfinderschaft Europas erwachsen und auch darüber hinaus sind die beiden Gemeinschaften, deren Niederlassungen in Blindenmarkt und Neustadtl nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen, miteinander eng verbunden – liturgisch wie spirituell. Mit einem Besuch beider Gemeinschaften beschloss das Forscher- und Entdeckerteam der PTH und das KBW die Semesterreihe der Exkursionen in die Gemeinschaften geweihten Lebens unserer Diözese.

Prozession mit Pfadfindern
 

St. Pölten, 15.02.2016 (dsp) Bei den Barmherzigen Schwestern des Heiligen Vinzenz von Paul in Maria Anzbach schloss sich für die Pilgergruppe der PTH und des KBW langsam der Jahreskreis des geweihten Lebens – das in den kommenden Monaten trotzdem weiter erforscht werden soll; gleichzeitig war es für die Gruppe ein Auftakt des Jahres der Barmherzigkeit.

Louise de Marillac

Seiten

Subscribe to RSS - Jahr der Orden