Wappen der Hochschule
Gastvortrag von Dr. Lehner-Hartmann 2
Festschrift für Prof. Dr. Josef Kreiml
Gruppenbild der Lehrenden
 
 

Hochschule

Kapelle

Als einziges erhaltenes gotisches Bauwerk ist die Hauskapelle des Priesterseminars für die Landeshauptstadt St. Pölten von großer Bedeutung. Von der mächtigen Kirche (geweiht 1507) ist nur mehr das Presbyterium erhalten.

Haus Wiener Straße 38

Kalendarium

Eine wöchentliche Heilige Messe ("Hochschulmesse") wird - an Vorlesungstagen- am Montag um 12:30 Uhr  in der Kapelle der "Pastoralen Dienste" (Klostergasse 15, erster Stock) gefeiert.

Termine im Wintersemester 2018/19

8. Oktober 2018, 15. Oktober 2018, 22. Oktober 2018, 29. Oktober 2018

5. November 2018, 12. November 2018, 19. November 2018, 26. November 2018

3. Dezember 2018, 10. Dezember 2018,17. Dezember 2018

 

St. Pölten, 10.08.2015 (dsp) Das Zisterzienserstift Zwettl im Waldviertel war die sechste Station der PTH/KBW-Exkursionsreihe in die Stifte der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahrs der Orden. Das Stift besteht ohne Unterbrechung seit seiner Gründung im Jahr 1138 und ist damit nach dem Stift Rein und dem Stift Heiligenkreuz das drittälteste Zisterzienserkloster weltweit. Der Klosterbau liegt typisch für eine Zisterze am Talboden und wurde in einer Flussschleife des Kamps errichtet.

Zisterzienserstift Zwettl
 

St. Pölten, 20.07.2015 (dsp) Der "Vierkanter Gottes" war die fünfte und jüngste Station der PTH/KBW-Exkursionsreihe in die Stifte der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahrs der Orden. Und mit dem Benediktinerstift in Seitenstetten eröffnete sich den Teilnehmenden wieder ein neuer Horizont gebauter Theologie.

Stift Seitenstetten
 

Herzogenburg, 16.06.2015 (dsp) Von März bis Juni lief die 1. Serie der Exkursionsreihe zu den Stiften der Diözese St. Pölten – das Lehrveranstaltungsprojekt unserer Hochschule zum Jahr der Orden. Vierte und letzte Station dieser Serie war der Besuch des Augustiner-Chorherrenstiftes Herzogenburg am 13. Juni 2015.

Propst Maximilian Fürnsinn
 

St. Pölten, 12.06.2015 (dsp) Zu einer Orientierungsveranstaltung mit dem Titel „Saptientia Christiana: Quo vadis, Austria?“ hat die Philosophisch-Theologische Hochschule der Diözese St. Pölten (PTH) die Vertreter der anderen drei kirchlichen Hochschulen in Niederösterreich eingeladen: die Philosophisch-Theologische Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems und das Internationale Theologische Institut – Hochschule für Katholische Theologie in Trumau.

Vertreter der theologischen Hochschulen in Niederösterreich
 

Graz, 10.06.2015 (dsp) Der über die Grenzen der Diözese und Österreichs hinaus bekannte Bibelwissenschaftler Prälat Ferdinand Staudinger bekam von der Karl-Franzens-Universität Graz das „Goldene Doktordiplom“ verliehen. Die Universität Graz würdigte feierlich zehn ausgewählte Personen, die vor 50 Jahren in Graz promovierten und sich durch ein hervorragendes berufliches Wirken, besondere wissenschaftliche Verdienste sowie durch eine enge Verbundenheit mit der Universität Graz auszeichnen.

Rektorin Christa Neuper ehrt Prälat Ferdinand Staudinger
 

St. Pölten, 26.05.2015 (dsp) Univ.-Prof. Dr. Sigrid Müller, Dekanin der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien und Moraltheologin, besuchte am 21. Mai die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten.

Weihbischof Leichtfried, Rektor Knittel, Rektorin Müller, Bischof Küng
 

St. Pölten – Košice, 21.05.2015 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule der Diözese St. Pölten und die Theologische Fakultät Košice (Slowakei) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, im laufenden Jahr 2015 ein Partnerschaftsabkommen ausarbeiten und umsetzen zu wollen, das beide Institutionen in Lehre und Forschung in allen Disziplinen der Theologie und in der Religionspädagogik verbinden wird.

LogoTheologische Fakultät Kosice
 

St. Pölten, 04.05.2015 (dsp) In der letzten Aprilwoche waren drei Professoren der Hochschule (der Fundamentaltheologe Prof. Dr. Josef Kreiml, der Dogmatiker Prof. Dr. Michael Stickelbroeck und der Pastoraltheologe Prof. Dr. Veit Neumann) auf Pilgerreise in Rom. Sie waren zu Gast im Pontificio Collegio Teutonico beim Campo Santo. Am 29. April 2015 hatten sie auch die Gelegenheit zu einer Begegnung mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI. in den Vatikanischen Gärten.

Seiten

Subscribe to RSS - Hochschule