Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Hochschule

 

St. Pölten, 05.11.2015 (dsp) „Die Wirtschaft ist für den Menschen da, und nicht der Mensch für die Wirtschaft,“ formulierte der Heiligenkreuzer Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck in Anlehnung an das berühmte Jesus-Wort vom Sabbat bei der Veranstaltung „Wirtschaftskrise – Wirtschaftsethik in der Krise?“ im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes.

 

St. Pölten, 21.10.2015 (dsp) „Paulus, durch den Willen Gottes Apostel Jesu, an die Heiligen in Ephesus, die an Christus Jesus glauben.“ So beginnt der Erste der Apostel sein Schreiben. Doch warum ausgerechnet an die Menschen in Ephesus? Und warum waren sie Heilige? Und was wollte Paulus ausgerechnet in dieser riesigen, stinkenden, lauten Stadt?

 

St. Pölten, 24.10.2015 (dsp) Seit etwa einem Jahr entwickeln die Philosophisch-Theologische Hochschule der Diözese St. Pölten und die Kirchlich-Pädagogische Hochschule Wien-Krems Perspektiven für eine Kooperation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften für den Pflichtschulbereich wie auch für die gesamte Oberstufe. Die PTH bietet seit vielen Jahren neben dem Studium der Fachtheologie auch das Studium der Selbständigen Religionspädagogik an und möchte diesen Zweig im Rahmen der Neuorientierung der Hochschule im Vorlauf zum 225-jährigen Bestandsjubiläum verstärken, wobei die Kooperation zwischen PTH und KPH dabei eine strategisch wichtige Rolle spielt. Die Fortbildung von literarischen wie auch Religionslehrern ist nun der erste Bereich, in dem die Umsetzung dieser angestrebten Kooperation zwischen PTH und KPH konkret vereinbart wurde und nun in eine Testphase getreten ist.

 

St. Pölten, 24.10.2015 (dsp) Das Leben der Hélène de Chappotin, mit Ordensnamen Marie de la Passion, unterschied sich von dem anderer missionarischer Frauen des 19. Jahrhunderts durch ihren Mut, ihre Originalität und ihre Freiheit. Heute folgen rund um die Welt etwa 6500 Schwestern als Franziskanerinnen Missionarinnen Mariens ihren Auftrag, einige davon im Kloster in Seitenstetten. Dieses war das Ziel der jüngsten Exkursion der Phil.-Theol. Hochschule gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk anlässlich des Jahrs der Orden und damit Auftakt der PTH/KBW-Exkursionsreihe in die Frauenklöster unserer Diözese.

 

St. Pölten, 29.10.2015 (dsp) Den dringenden theologischen und gesellschaftlichen Fragestellungen der Menschen in der vollen Breite und Tiefe nachzugehen, ist ein wesentlicher Auftrag der Hochschule unserer Diözese. Anlässlich des Weltspartags organisiert sie daher gemeinsam mit der NÖN erstmals eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wirtschaftskrise - Wirtschaftsethik in der Krise? Eine Rück- und Vorschau“ und bittet dafür Prominenz aus Kirche, Wirtschaft und Politik in das bischöfliche Sommerrefektorium. Dabei dient diese Veranstaltung als Pilot der Hochschule für eine künftige intensivere Beschäftigung mit wirtschaftethischen Fragen aus christlich-kirchlicher Perspektive. Veranstaltungspartner sind das Katholische Bildungswerk und die Katholische Aktion unserer Diözese.

 

St. Pölten, 13.10.2015 (dsp) Die erste Präsenzphase führte eine Lehrgangsteilnehmerin und siebzehn Lehrgangsteilnehmer nach St. Pölten an die PTH.

Masterlehrgang Kanonisches Recht
 

St. Pölten, 09.10.2015 (dsp) Die neueste Publikation in der Schriftenreihe der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten ist erstmals keine wissenschaftliche Arbeit, sondern ein Roman. Der Pastoraltheologe Veit Neumann legt eine neue und kommentierte Übersetzung des berühmten Romans „Tagebuch eines Landpfarrers“ von Georges Bernanos vor, der sich am Schicksal des heiligen Pfarrers von Ars, Jean-Marie Vianney, oriertiert.

Georges Bernanos
 

St. Pölten, 07.10.2015 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten müsse „vielfach Neuland betreten, um ihr Profil zu schärfen und die Zukunft zu sichern“, betonte Rektor Reinhard Knittel beim Gottesdienst in der Kapelle der Hochschule zur Eröffnung des Studienjahres. Die Zusammenarbeit mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz auf dem Gebiet der Religionspädagogik, die mit diesem Semester beginnt, sei dazu „ein erster Schritt“. Der Rektor der Hochschule in Heiligenkreuz, P. Karl Wallner, nahm ebenso wie Abt Michael Proházka vom Stift Geras an dem Eröffnungsgottesdienst teil.

Eröffnung des Studienjahres mit Rektor Prof. Dr. Karl Wallner, Rektor Prof. Dr. Reinhard Knittel, Abt Mag. Michael Proházka, Dr. Bernhard Augustin, Prorektor Prof. Dr. Josef Kreiml
 

St. Pölten, 24.09.2015 (dsp) Im Sommersemester 2015 organisierte die Philosophisch-Theologischen Hochschule in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahrs der Orden eine Reihe von Exkursionen in die acht Stifte im Diözesangebiet. Mit Beginn des Wintersemesters 2015/16 wird dieses Projekt nun mit einer Exkursionsreihe in die Klöster der Frauengemeinschaften fortgesetzt. Das Angebot akademisch-theologischer Erwachsenenbildung richtet sich einerseits an Referenten bzw. Multiplikatoren des Bildungswerkes und ist andererseits offen für Studierende der Hochschule. Die Exkursionen finden immer samstags statt, um Berufstätigen die Teilnahme zu erleichtern bzw. zu ermöglichen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Anmeldung für Studierende erfolgt im Sekretariat der Hochschule, ansonsten im Bildungswerk.

Seiten

Subscribe to RSS - Hochschule