Wappen der Hochschule
Thomasakademie 2020 Absolventen
Thomasakademie 2020 Refernt und Rektor
Thomasakademie 2020 Gottesdienst
Rektor Spindelböck - Dr. Kreiml
 
 

Hochschule

 

Sehr geehrte Lehrende und Studierende unserer Hochschule,

wir hoffen, dass Sie alle gesund sind und möchten Ihnen einige Informationen zukommen lassen:

Ab Montag, 4. Mai 2020 ist das Sekretariat der Hochschule wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften. Eine telefonische Voranmeldung ist wünschenswert.

Für den Monat Mai 2020 sind Vorlesungen und Lehrveranstaltungen mit physischer Präsenz noch nicht vorgesehen!

 

Univ.-Prof. DDr. Ludger Müller M.A. ist am 20. April 2020 nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Im Namen der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten würdigt Offizial Prof. DDr. Reinhard Knittel den Verstorbenen:

 

Im 81. Lebensjahr ist am 20. März 2020 Frau Leopoldine Nurscher, wohnhaft zuletzt im Marienheim in Mank, friedlich zu Gott dem Herrn heimgegangen.

 

Wir hoffen sehr, es geht Ihnen allen gut und Sie sind gesund.
Nach einer Woche der Sperre auf Grund des Coronavirus möchten wir Ihnen ein kurzes update seitens der Hochschule geben.

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Lehrkörpers,
sehr geehrte Studierende unserer Hochschule,
sehr geehrte Freunde unserer Hochschule!

Sie wurden bereits darüber informiert, dass aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus und der entsprechenden behördlichen und kirchlichen Vorgaben die PTH St. Pölten mit heutigem Tag (Montag, 16. März 2020) alle Lehrveranstaltungen mit physischer Präsenz bis auf weiteres einstellen muss. Der Unterricht soll aber, in Absprache mit den Lehrenden, in der Weise eines individuellen Hausstudiums fortgeführt werden.

 

St. Pölten-Graz, 22.02.2020 (KAP) Der emeritierte Abt von Stift Seckau, Johannes Gerhard Gartner, ist am Donnerstag, 20. Februar, im 80. Lebensjahr verstorben. Der Ordensmann und Altphilologe leitete das steirische Benediktinerkloster von 2000 bis 2010 und lebte seither in seinem Stammkloster Seitenstetten, wo er schon zuvor in mehreren Funktionen tätig war und zuletzt bis 2016 die Pfarre Allhartsberg leitete. In Seitenstetten findet am 28. Februar um 14 Uhr das Requiem und die Beisetzung am Klosterfriedhof statt.

 

St. Pölten, 30.01.2020 (dsp). An die 130 Personen waren der Einladung zur Thomasakademie der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten am 28. Jänner 2020 ins Bildungshaus St. Hippolyt gefolgt. Zuvor feierte Weihbischof Dr. Anton Leichtfried in Vertretung des Diözesanbischofs in der Kapelle die heilige Eucharistie. Er stellte das Vorbild des heiligen Thomas von Aquin in der Verbindung von Heiligkeit und Weisheit heraus. Die wissenschaftliche Reflexion über den Glauben sei ein Grunderfordernis des Glaubens selbst und diene der Kirche in vielfacher Weise.

 

St. Pölten, 20.12.2019 (dsp) Am Dienstag, dem 28. Jänner 2020, veranstaltet die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten wieder eine Festakademie zu Ehren des hl. Thomas von Aquin, des Patrons der Hochschulen und Universitäten. An diesem Tag feiert Weihbischof Dr. Anton Leichtfried um 16.00 Uhr in der Kapelle des Bildungshauses St. Hippolyt (St. Pölten, Eybnerstraße 5) mit der Hochschulgemeinschaft und allen Gästen die hl. Eucharistie. Bei der anschließenden Festakademie um 17.00 Uhr im Hippolythaus hält der kürzlich habilitierte Moraltheologe Dr. theol. habil. Rupert Grill einen Vortrag zum Thema „Willensschwäche aus moraltheologischer und moralpsychologischer Perspektive“. 

 

St. Pölten, 27.11.2019 (dsp) Im Oktober und November 2019 haben an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten acht Studierende der Katholischen Religionspädagogik (fünf Frauen und drei Männer) ihr Studium mit der Masterprüfung abgeschlossen und den Titel „Master of Arts“ (MA) erworben. Drei dieser Absolventen (eine Frau und zwei Männer) kommen aus Heiligenkreuz. Sie haben an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz Fachtheologie studiert (Abschluss: Mag. theol.) und – im Rahmen der Kooperation der beiden Hochschulen in St. Pölten und Heiligenkreuz – an der PTH St. Pölten zusätzlich Religionspädagogik studiert und einen zweiten akademischen Titel erworben.

 

St. Pölten, 26.11.2019 (dsp) Am Freitag und Samstag, 22. und 23. November, hat an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) das Symposium „Christlicher Humanismus – woher, wohin, wozu?“ stattgefunden. Prof. Dr. Sigmund Bonk, der Direktor des Akademischen Forums Albertus Magnus der Diözese Regensburg, hielt den Eröffnungsvortrag. Er gab überzeugende Antworten auf die Frage „Was bedeutet Christlicher Humanismus?“ In das Thema der Tagung hatte zuvor Rektor Prof. Dr. Josef Kreiml eingeleitet, der u. a. Weihbischof Dr. Anton Leichtfried begrüßte. In seiner stringenten Argumentation unterzog der Philosoph der PTH, Prof. Dr. Thomas H. Stark, verschiedene weltanschauliche Konzepte von Humanismus einer Kritik und stellte die Überzeugungskraft eines Humanismus christlicher Prägung heraus.

Seiten

Subscribe to RSS - Hochschule