Wappen der Hochschule
Absolventen bei der Thomasakademie
Gottesdienst der Thomasakademie 2019
Vortrag Dr. Jandl
Bischofsbesuch
 
 

Evangelium

 

St. Pölten, 30.03.2015 (dsp) Über den „spirituellen Reichtum“ des Johannesevangeliums schreibt der Neutestamentler Josef Pichler in der neuen Publikation „Jesus, der Lebensspender“ in der Schriftenreihe der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Pichler, Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft in St. Pölten und an der Universität Graz, hat in diesem Buch fünf Aufsätze zusammengestellt, die durch ihre unterschiedlichen exegetischen Zugänge „Wege durch und in das Johannesevangelium bahnen“.

Prof. Dr. Josef Pichler
 

St. Pölten, 29.11.2013 (dsp) „Wir können nicht von oben her, vom Balkon aus verkünden, sondern müssen klein werden und uns aussetzen“, betonte der Theologe Otto Neubauer von der Gemeinschaft Emmanuel bei einem Podiumsgespräch im Rahmen des Studientags für Neuevangelisierung im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten. Weitere Teilnehmer an dem Gespräch waren Andreas Theurer vom Institut für Evangelisierung und Gemeindeaufbau der Diözese Augsburg, die Kunstgeschichtlerin Sr. Ruth Pucher von den Missionarinnen Christi und P. Johannes Paul Chavanne vom Zisterzienserstift Heiligenkreuz.

Sr. Ruth Pucher, Prof. Dr. Veit Neumann, P. Mag. Johannes Paul Chavanne, Mag. Andreas Theurer, Mag. Otto Neubauer
 

St. Pölten, 29.11.2013 (dsp) Es sei Grundauftrag der Kirche, in der Welt zu wirken und das Heil Jesu Christi allen Menschen zu bringen. Dieser Auftrag beginne jedoch bei der Erneuerung des Glaubens jedes Einzelnen und werde von allen Getauften deren Lebenszeugnis und Verkündigung getragen. Das war der Tenor eines Studientages zur Neuevangelisierung der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten mit dem Titel „Die Stimme Gottes hörbar machen“. Wie Rektor Reinhard Knittel betonte, sollte der Studientag auch zeigen, dass an der Hochschule „nicht bloß Schreibtischtheologie betreiben“ werde, sondern diese sich „der neuen Evangelisierung verpflichtet weiß, damit der Glaube auch in einer zunehmend christenfeindlichen Umgebung Zukunft hat“.

Dr. Hubert-Philipp Weber
 

St. Pölten, 31.10.2013 (dsp) Einen Studientag für Neuevangelisierung veranstaltet die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten am Freitag, den 29. November 2013. Unter dem Leitwort „Die Stimme Gottes hörbar machen“ gibt es Vorträge und Workshops an der Hochschule sowie ein Podiumsgespräch im Bildungshaus St. Hippolyt. Der Studientag soll „bei vielen in der Diözese das Interesse wecken, bei dieser wichtigen und zugleich spannenden Aufgabe mitzuwirken“, betont Bischof Klaus Küng. Der Rektor der Hochschule, Reinhard Knittel, erwartet sich, dass bei den Teilnehmenden „das Bewusstsein für die Über-Lebenswichtigkeit der Neuevangelisierung geschärft“ werde, und „manche auch ermutigt werden, darin ganz konkrete Schritte zu tun“.

Plakat Studientag Neuevangelisierung

Pastoralen Dienste

 

 

 

St. Pölten, 19.12.12 (dsp) Drei St. Pöltner Theologen würdigen bei Vorträgen an der philosophisch-theologischen Hochschule St.

 

Im großen kirchlichen Projekt der Neuevangelisierung spielen auch die kirchlichen Hochschulen und theologischen Fakultäten eine wichtige Rolle: Das betonte der St.

 

Mit dem Ruf nach größerer Ernsthaftigkeit und zugleich Gelassenheit in einer "derzeit so aufgeregten Kirche" hat sich der Erfurter Diözesanbischof Joachim Wanke zu Wort gemeldet.

Subscribe to RSS - Evangelium