Wappen der Hochschule
Gruppenbild der Lehrenden
 
 

Benediktiner

 

St. Pölten, 21.09.2015 (dsp) Das Benediktinerstift Göttweig war die letzte Station der sieben Monate währenden Reise der Studiengruppe der Philosophisch-Theologischen Hochschule und des Katholischen Bildungswerkes durch die acht Stifte der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahres der Orden. Mit Abt Columban Luser, Prior P. Maximilian Krenn, Subprior P. Franz Schuster und P. Christian Gimbel sowie P. Johannes Paul Abrahamowicz sorgte sich gleichsam eine ganz Schar von Mönchen intensiv um die Bildung und Herzensbildung der Reisenden und Suchenden aus St. Pölten.

Benediktinerstift Göttweig
 

St. Pölten, 31.08.2015 (dsp) Das Benediktinerstift Melk an der Donau, das barocke Wahrzeichen der Weltkulturerberegion Wachau, war die siebente und vorletzte Station der PTH/KBW-Exkursionsreihe in die Stifte der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahres der Orden.

Benediktinerstift Melk
 

St. Pölten, 20.07.2015 (dsp) Der "Vierkanter Gottes" war die fünfte und jüngste Station der PTH/KBW-Exkursionsreihe in die Stifte der Diözese St. Pölten anlässlich des Jahrs der Orden. Und mit dem Benediktinerstift in Seitenstetten eröffnete sich den Teilnehmenden wieder ein neuer Horizont gebauter Theologie.

Stift Seitenstetten
 

Herzogenburg, 16.06.2015 (dsp) Von März bis Juni lief die 1. Serie der Exkursionsreihe zu den Stiften der Diözese St. Pölten – das Lehrveranstaltungsprojekt unserer Hochschule zum Jahr der Orden. Vierte und letzte Station dieser Serie war der Besuch des Augustiner-Chorherrenstiftes Herzogenburg am 13. Juni 2015.

Propst Maximilian Fürnsinn
 

Seitenstetten, 30.06.2013 (dsp) Weihbischof Anton Leichtfried weihte heute im Stift Seitenstetten Pater Vitus Weichselbaumer zum Priester und Frater Andreas Tüchler zum Diakon. Dabei betonte Weihbischof Leichtfried mit Blick auf das Benediktiner-Motto „Stabilitas loci“: „‘Stabilitas loci‘ bedeutet nicht sich einzubunkern oder bequem zu werden im Stift. Es bedeutet für mich auf dem Weg vor Ort mit Christus zu gehen mit jenen Menschen, denen wir dabei begegnen.“ Dies würde auch spürbar in den acht Stiften in der Diözese, die Orte des Gebetes und der Kraft seien.

Weihbischof Leichtfried weihte Vitus Weichselbaumer zum Priester
 

Göttweig, 25.06.2013 (dsp) Die Militärmusik Niederösterreich gastiert am Freitag, 28. Juni um 19.00 Uhr im Benediktinerstift Göttweig. Aus gegebenem Anlass widmet aber das Stift den Kartenerlös den Hochwasseropfern der Stiftspfarren in der Wachau. Geplant war dieses Freiluft-Konzert aber für die Sanierung des weltbekannten UNESCO-Weltkulturgutes. Dringend müssen etwa 18.000 m² Dachfläche, die noch aus der Barockzeit stammt, erneuert werden. Abt Columban Luser betont aber, dass auch die Sonntagskollekte und der Erlös aus dem Filmvortrag „Jerusalemweg“ den Hochwasseropfern zugute kommen.

Benefizkonzert im Stift Göttweig für Hochwasseropfer
 

Seitenstetten, 24.06.2013 (dsp) Das Stift Seitenstetten ermöglicht Männern zwischen 17 und 35 Jahren einen Blick hinter Klostermauern. Unter dem Motto „Mönch auf Zeit“ können Interessierte zwischen 6. Juli und 11. Juli mit der Ordensgemeinschaft mitleben, mitfeiern und mitbeten.

 

Seitenstetten, 14.06.2013 (dsp) Jahr für Jahr ziehen die Gartentage im Historischen Hofgarten von Stift Seitenstetten ein treues, grünverliebtes Publikum an. Das ökologisch gepflegte Gartendenkmal gibt den zauberhaften Rahmen, die Palette der angebotenen Produkte den qualitätvollen Inhalt.

17. Gartentage im Stift Seitenstetten vom 14.-16. Juni
 

Altenburg, 24.05.2013 (dsp) Ein Benefizkonzert für christliche Familien in Syrien veranstaltet das Stift Altenburg am Mittwoch, den 29. Mai, um 19.00 Uhr.

Altenburger Sängerknaben
 

Göttweig, 30.04.2013 (dsp) Abt Columban Luser betonte bei der Vorstellung der „Woche der Landwirtschaft“ im Stift Göttweig den engen Zusammenhang zwischen Schöpfungsverantwortung und Landwirtschaft

Seiten

Subscribe to RSS - Benediktiner