Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Bischof Küng: Schwindender Glaube ist Grund für Priestermangel

Auf der Treppe: Mag. Gerald Böck, Sr. Maria Lisa Haim MA, BA, Diakon Mag. Martin Hochedlinger, MMag. Gertrud Moser; Vorne: Mag. Stefan Reisinger, Mag. Dr. Renate Witzani, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Rektor DDr. Reinhard Knittel, Diakon Mag. Dr. Herbert Weißensteiner

St. Pölten, 29.01.2015 (dsp) Als Grund für den Priestermangel nannte Bischof Klaus Küng bei der traditionellen „Thomasakademie“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten das „Schwinden des Glaubens“. Bei der Veranstaltung am Festtag des hl. Thomas von Aquin, des Patrons der Hochschule, ehrte Küng auch die Absolventen des letzten Jahres.

Es gebe „verwunderte Blicke auf die Kirche“, sagte Bischof Küng, „warum wir Priester aus Polen, Indien und Afrika rufen“. Oft werde der Zölibat als Grund für den zunehmenden Priestermangel verantwortlich gemacht, der wahre Grund sei jedoch das „Schwinden den Glaubens“, wie Küng betonte. Besonders der Rückgang des Glaubens an die Eucharistie, „dass Jesus Christus selbst da ist, dass das Opfer, das er am Kreuz vollzogen hat, vergegenwärtigt wird“, führe zu eine „großen Bedrängnis“.

Andererseits sei er, Küng, zuversichtlich, dass „jedes Samenkorn keimt und Frucht bringt, wenn der Boden bereitet wird“. Das betreffe zuerst jeden einzelnen Gläubigen selbst, in der Folge die Familie, die Gemeinde und schließlich die ganze Kirche. Es gelte, „immer den Blick auf den Sämann zu richten“ und ihm nachzufolgen. Küng: „Er will, dass wir ihm Stimme, Hände und Herz verleihen, damit wir durch unser persönliches Zeugnis den Glauben vermehren.“ Die Kirche habe im Laufe der Jahrhunderte schon oft einem „verwilderten Garten“ geglichen, wurde aber immer wieder „neu bepflanzt und bewässert“. Dies geschehe auch heute wieder, so Küng.

Im Rahmen der „Thomasakademie“ ehrte Bischof Küng auch die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule des letzten Jahres: Mag. Gerald Böck, Sr. Maria Lisa Haim MA, Diakon Mag. Martin Hochedlinger, Mag. Gertrud Moser, Mag. Stefan Reisinger, Diakon Mag. Dr. Herbert Weißensteiner und Mag. Dr. Renate Witzani.