Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Fachtagung zur Philosophie Robert Spaemanns

Plakat Spaemann-Tagung

St. Pölten, 28.10.2014 (dsp) Eine internationale Fachtagung zur Philosophie Robert Spaemanns veranstaltet die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten am 7. und 8. November 2014. Zum Tagungsthema „Die Person – ihr Selbstsein und ihr Handeln“ referieren unter anderen Prof. Dr. Rolf Schönberger (Universität Regensburg), Akademischer Direktor Dr. Helmut Müller (Universität Koblenz-Landau), Prof. Dr. Thomas Heinrich Stark und Prof. Dr. Michael Stickelbroeck (beide PTH St. Pölten). Programm herunterladen

„Robert Spaemann gehört zu den einflussreichsten Philosophen der Gegenwart“, sagt Tagungsleiter Prof. Dr. Josef Kreiml. „Er hat sich in eigenständiger Weise mit den großen Themen der Geistesgeschichte auseinandergesetzt.“ So beschäftigt sich die Tagung mit den Fragen: Wie weit reicht die Erkenntnis des denkenden Subjekts? Ist der Mensch eingeschlossen ins Innerweltliche? Oder gibt es Schritte darüber hinaus? Kann sich der Mensch mit seinen vernünftigen Einsichten einem „Ganzen“ annähern? Welche Konsequenzen hat das Selbstverständnis des Menschen für sein Handeln? Was hat die Hirnforschung der Philosophie zu sagen?

Das Professorenkollegium der Hochschule schätzten Robert Spaemann „wegen seiner klaren und überzeugenden Argumentation in philosophischen, theologischen und ethischen Fragestellungen sehr“, erklärt Prorektor Kreiml. So habe sich die Hochschule entschlossen, eine Tagung über wichtige Themen seines Denkweges durchzuführen.

Tagungsort:
Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten
Wiener Straße 38
3100 St. Pölten

Kontakt und Anmeldung:
Telefon: +432742 352 792 219
Fax: +432742 352 792 269
E-Mail:
www.pth-stpoelten.at