Wappen der Hochschule
Absolventen bei der Thomasakademie
Gottesdienst der Thomasakademie 2019
Vortrag Dr. Jandl
Bischofsbesuch
 
 

Prof. Dr. theol. Irene Hinterndorfer

 

Professorin für Katechetik und Religionspädagogik seit 1. Oktober 2016
(Dozentin von Februar 2013 bis September 2016; Lehrbeauftragte von März 2012 bis Jänner 2013)

Curriculum vitae

geb. am 21. Mai 1964 in Furth bei Böheimkirchen
Verheiratet, 2 Kinder: Salvador (geb. 2000) und Evita (geb. 2001)

Ausbildung
1970 bis 1974 Besuch der Volksschule in Böheimkirchen
1974 bis 1982 Besuch des BG/BRG Josefstraße / St. Pölten
Ausbildungszweig: Humanistisches Gymnasium, Ablegung der Reifeprüfung mit gutem Erfolg
1982 bis 1987 Theologiestudium an der Universität Wien
Studienrichtung: Selbstständige Religionspädagogik (Thema der Diplomarbeit: Verdrängung des Todes. Eine ethische Frage)
1992 bis 1994 Lehrgang „Psychotherapeutisches Propädeutikum“ an der Landesakademie in Krems
1996 bis 1998 Doktoratsstudium in kath. Theologie
(Thema der Dissertation: Grundlagen ethisch verantwortlichen Handelns in der psychotherapeutischen Berufsausübung. Erwägungen aus theologischer Sicht)
1998 bis 2001 Studium „Philosophie, Pädagogik und Psychologie (Lehramt an höheren Schulen)“ an der Universität Wien – Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg
2000/01 Ausbildung für Adoptiv- und Pflegeeltern in Tulln
2007 bis 2010 Hochschullehrgang „Ethik“ an der PH Niederösterreich (Lehrbefähigung für Ethik an mittleren und höheren Schulen), Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg

Berufserfahrung
Im Schuljahr 1987/88 Unterrichtspraktikum am BG/BRG St. Pölten
anschließend Unterrichtstätigkeit an unterschiedlichen Schultypen: Volksschule, Hauptschule, Handelsschule/Handelsakademie, Hauswirtschaftsschule, Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium, Höherer Lehranstalt für Fremdenverkehr, Höherer Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Sozialfachschule und im Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung in der Diözese St. Pölten (25-jähriges Dienstjubiläum im Jahr 2012)

Funktionen

In den Jahren 1992 bis 1994 Praktikum im Bereich Beratung beim Psychosozialen Dienst der Caritas in Krems im Rahmen des Psychosozialen Grundlehrgangs „Psychotherapeutisches Propädeutikum“
Seit 1999 Mitorganisatorin der so genannten „Indien-Begegnungswoche“ bzw. „Meet one world-Woche“ (österr. Familien mit indischen und afrikanischen Adoptivkindern)
2001-2011 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Religionslehrer/innen an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in der Diözese St. Pölten
Mitglied der Arbeitsgruppe für die Schüler/innen/wallfahrt „Spirit of life“ der Diözese St. Pölten im Jahr 2001
2000 bis 2004 Mitarbeiterin in den beiden interdiözesanen Arbeitsgruppen zur Erstellung des Lehrplans für den kath. Religionsunterricht an berufsbildenden höheren Schulen und der Lehrpläne für die berufsbildenden mittleren Schulen
Betreuungslehrerin für Unterrichtspraktikant/inn/en
Referentin im Rahmen der Lehrer/innen/fortbildung im Lehrgang für die Unterrichtspraktikant/inn/en 
2003 bis 2007 als Vertreterin der Diözese St. Pölten Mitarbeiterin bei der Zeitschrift „Christlich pädagogische Blätter“
Seit dem Schuljahr 2003/04 Mitglied der Arbeitsgruppe zur Erstellung eines Pilotprojektes für NÖ an berufsbildenden höheren Schulen „Peer-education in der Suchtprävention“ und  bis 2010 Betreuungslehrerin für dieses Projekt an der HLW St. Pölten
Seit 2003 Schulbuchautorin für das Unterrichtsfach Religion an mittleren und höheren Schulen
Seit 2004 Vortragstätigkeit in der Lehrer/innen/fortbildung  
2005 bis 2006 Mitglied der interdiözesanen Arbeitsgruppe, welche im Auftrag der Schulamtsleiterkonferenz ein Anforderungsprofil für Religionsbücher erstellt hat
Seit 2010 Schulleiterin im Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung NÖ

Publikationen

Lehrpläne und Schulbücher

-  Lehrplan für den kath. Religionsunterricht an berufsbildenden höheren Schulen, hg. v. Interdiözesanen Amt für Unterricht und Erziehung 2003 (Mitglied der Lehrplangruppe)

-  Lehrpläne für den kath. Religionsunterricht an berufsbildenden mittleren Schulen, hg. v. Interdiözesanen Amt für Unterricht und Erziehung 2004 (Mitglied der Lehrplangruppe)

-  Hinterndorfer, Irene, Sporer, Erwin: Schnittstellen – Religion BHS 1 (Religionsbuch für den katholischen Religionsunterricht an den 1. Klassen der berufsbildenden höheren Schulen, hg. v. Interdiözesanen Katechetischen Fonds, Salzburg 2004)

-  Hinterndorfer, Irene, Rinnhofer, Friedrich: Aufgeschlossen – Religion BMS 1 (Religionsbuch für den katholischen Religionsunterricht an den 1. Klassen der berufsbildenden mittleren Schulen, hg. v. Interdiözesanen Katechetischen Fonds, Salzburg 2005)

-  Hinterndorfer, Irene, Rinnhofer, Brigitte, Rinnhofer, Friedrich: Frei gelassen – Religion BMS 2 (Religionsbuch für den katholischen Religionsunterricht an den 2. Klassen der berufsbildenden mittleren Schulen, hg. v. Interdiözesanen Katechetischen Fonds, Salzburg 2006)

Beiträge in Zeitschriften:

-  Hinterndorfer, Irene: Schnittstellen. Religion BHS 1, in: cpb 117 (2004), 181-183.

-  Hinterndorfer, Irene, Wagner, Hermann: „Hausversammlung“. Zur Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Rassismus, Integration, AIDS (eventuell auch: Herbergsuche) – ein Rollenspiel, in: cpb 117 (2004), 231f.

-  Hinterndorfer, Irene, Rinnhofer, Friedrich: Aufgeschlossen. Religion BMS 1, in: cpb 118 (2005), 176-179.

-  Hinterndorfer, Irene, Rinnhofer, Brigitte, Rinnhofer, Friedrich: Frei gelassen – Religion BMS 2, in: cpb 119 (2006), 179-181.

Unterrichtsbehelfe

-  Lehrer/innenhandbuch zum Schulbuch „Schnittstellen. Religion BHS 1“, hg. vom Religionspädagogischen Institut der Diözese St. Pölten 2004

-  Unterrichtsbausteine für die Fastenzeit (YNFO, hg. vom Diözesanschulamt)

-  Zusammenstellung von Liedern zu den Schulbüchern Religion BHS 1 (2004), BMS 1 (2005), BMS 2 (2006) – CDs hg. vom Religionspädagogischen Institut der Diözese St. Pölten

-  Materialien (Online-Ergänzungen) zu den genannten Schulbüchern: SbX (SchulbuchExtra)