Wappen der Hochschule
Gastvortrag von Dr. Lehner-Hartmann 2
Festschrift für Prof. Dr. Josef Kreiml
Gruppenbild der Lehrenden
Die zweite Kerze brennt
 
 

Präsentation der Festschrift „Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs“

St. Pölten, 07.12.2018 (dsp) Am kommenden Dienstag, 11. Dezember 2018, wird an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten ein Buch mit dem Titel „Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs“ präsentiert. Das von den Professoren Dr. Veit Neumann, Dr. Josef Spindelböck und Dr. Sigmund Bonk herausgegebene Werk ist Ende November im Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, erschienen und umfasst 960 Seiten. Die Publikation wurde anlässlich des 60. Geburtstags des Rektors der Hochschule, Prof. Dr. Josef Kreiml, verfasst. Die Präsentation der Festschrift findet am 11. Dezember 2018 um 19.00 Uhr im Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten (Festsaal) in der Klostergasse 10, St. Pölten, statt.

 Das Buch wurde von 60 verschiedenen Autorinnen und Autoren verfasst (darunter Lehrende der PTH St. Pölten, Professorinnen und Professoren aus Österreich, Deutschland und anderen Ländern, Freunde und Weggefährten von Josef Kreiml in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft). Auch Bischöfe sind unter den Beiträgern. Die Verfasser setzen sich mit folgenden Fragen auseinander: Was heißt Glauben? Welche Rolle spielt die Religion im Leben heutiger Menschen? Wie können in den öffentlichen Debatten kirchliche Positionen überzeugend vertreten werden? Angesichts großer Veränderungen in vielen Bereichen der Gesellschaft stehen die Theologie und die Kirche insgesamt vor bisher nicht gekannten Herausforderungen. Es stellt sich die Frage nach einer glaubwürdigen Verkündigung, die die Treue zum Ursprung wahrt und auf radikale Infragestellungen eingeht. Das Buch ist im Buchhandel zum Preis von 51,40 Euro erhältlich.  

St. Pölten möchte als Ort der Theologie zusammenführen. Die Herausgeber freuen sich, im Rahmen dieser Veranstaltung das Werk der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Im Sinne der Vielfalt des Werkes stellen am kommenden Dienstag fünf ausgewählte Autorinnen und Autoren in Kurzvorträgen (jeweils acht Minuten) ihre Beiträge vor: Univ.-Prof. Dr. Josef Pichler (St. Pölten / Graz), Univ.-Prof. Dr. Józef Niewiadomski (Innsbruck), Prof. Dr. Irene Hinterndorfer (St. Pölten), der Journalist und Theologe Dipl.-Theol. Stephan Baier (Graz) und die Bildungspolitikerin Mag. Bettina Rausch (Wien). Es werden auch einige Grußworte gesprochen und drei Musikstücke von Johann Sebastian Bach („Nun komm der Heyden Heyland“ – BWV 659 bis 661) zu Gehör gebracht. Nach der Veranstaltung wird zu einem Imbiss und Getränken eingeladen. Zu dieser Buchpräsentation sind alle am Thema Interessierten herzlich eingeladen.