Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 

Studienjahr an der Philosophisch-Theologischen Hochschule feierlich eröffnet

Studienjahr an der Philosophisch-Theologischen Hochschule feierlich eröffnet

St. Pölten, 06.10.2018 (dsp) Von den Schönheiten des Theologie-Studiums berichtete Diözesanbischof Alois Schwarz bei der feierlichen Eröffnung des Studienjahres an der Philosophisch-Theologischen (PTH) in St. Pölten. Die Diskussionen, das Reden mit Professoren und vertiefte Gespräche seien ihm persönlich in guter Erinnerung.

Es sei gut, dass die vielfältigen Themen in Forschung und Lehre vermittelt würden. Viel an Miteinander und Tradition gelte es zum Leuchten zu bringen. Theologie-Professoren würden es ermöglichen, dass wir auch nach unserem eigenen Lebensprogramm forschen. Auch ihm als Bischof sei es wichtig, mit Fachleuten zu sprechen, um sich theologisch bei verschiedenen Fragen abzusichern. Denn es gelte, „nicht am Leben der Menschen vorbeizuformulieren“. Das Studium der Theologie könne dazu dienen, den Menschen die Wahrheit zugänglich zu machen.

Der Gottesdienst, an dem Lehrende, Studierende und Freunde der PTH teilnahmen, wurde nicht wie üblich in der Kapelle des Priesterseminars, sondern im Bildungshaus St. Hippolyt gefeiert. Denn: Im Gebäude Wiener Straße 38 (Philosophisch-Theologische Hochschule und Priesterseminar) werden seit 2. Juli 2018 in größerem Umfang Umbauarbeiten durchgeführt. Diese werden rund ein Jahr dauern. Aus diesem Grund ist der Hochschulbetrieb in diesem Studienjahr (1. Oktober 2018 bis Juli 2019) vorübergehend in die Klostergasse in St. Pölten übersiedeln.

Hier auch ein Interview mit Bischof Alois Schwarz zur Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten ...