Wappen der Hochschule
Plakatkampagne für die Hochschule
Kardinal Schönborn beim Hochschuljubiläum
 
 
 

St. Pölten/Trumau, 30.01.2017 (dsp) Die am 2. September geschlossene und am 7. Dezember 2016 initiierte Kooperationsvereinbarung zwischen der PTH St. Pölten und dem ITI Trumau geht nun zu Beginn des „Frühlingssemesters“ 2017 mit dem Sprachprogramm „Theology in English“ in einem ersten Teil in den Regelbetrieb über. Doch Achtung: das Frühlingssemester in Trumau beginnt bereits am 13. Februar 2017, es endet dafür auch am 10. Juni 2017. Der Studienbetrieb am ITI orientiert sich stark am amerikanischen Usus, sowohl in der Lehr- und Lernkultur als auch in der Semestereinteilung wie in der Alltagssprache (daher auch Spring Term – „Frühlingssemester“).

 

St. Pölten, 27.01.2017 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten (PTH) will weiterhin verstärkt auf die religionspädagogische Ausbildung setzen. Das betonte Rektor Reinhard Knittel bei der traditionellen „Thomasakademie“ an der Hochschule. Die PTH wolle diese Ausbildung qualitätsmäßig weiter optimieren, es sei aufgrund der wenigen Priesterseminaristen ein Zeichen der Zeit. Bereits jetzt seien neun der elf Absolentinnen und Absolventen des vergangenen Jahres Religionspädagogen. Knittel zeigte sich erfreut, dass mit diesen elf ein neuer Rekord vorliege. Die Festpredigt anlässlich des Festtages des heiligen Thomas von Aquin, des Patrons der Hochschule, hielt heuer Weihbischof Anton Leichtfried.

Festemesse mit Weihbischof Anton Leichtfried zur Thomasakademie
 

St. Pölten, 21.12.2016 (dsp) Die zum „Jahr der Orden“ 2015 begonnene Exkursionsreihe „Leben in Klöstern heute“ wurde nun im Dezember 2016 abgeschlossen. Die von der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) und dem Katholischen Bildungswerk (kbw) initiierte Veranstaltungsreihe führte zu allen Klöstern und Ordensgemeinschaften in der Diözese.

Foto: Malachit/www.shutterstock.at